• News

    Klassik XL Livestream

    Der Auftakt zur OPUS-Verleihung steht kurz bevor und wir freuen uns hier am 12. Oktober ab 18:30 den Live-Stream von Klassik XL zu zeigen. Neben vielen anderen Preisträgern haben wir hier gleich die doppelte Ehre und spielen einen Satz aus dem Quintett von Waldemar von Bausznern zur Eröffnung , sowie vier Kammergesänge mit der wundervollen Maria Bengtsson als Abschluss!

  • News

    Opus Klassik 2019

    Unser Vol.2 von Waldemar von Bausznern gewinnt in der Kategorie innovative Audioeinspielung den OPUS KLASSIK 2019! Mit Emanuel Pahud und Andreas Ottensamer waren wir der Sound zum Opus auf der Pressekonferenz. Wir freuen uns auf die Gala des Opus am 13. Oktober im Konzerthaus Berlin.

  • News

    Konzerte: Kempten, Bad Aibling & Berlin

    Im Februar waren wir gleich zweimal im Allgäu zu Gast mit den Septetten von Beethoven, Blanc und Berwald. Wir sind viel Zug gefahren und Charlotte hat sich heldenhaft mit Krücken durch den Schnee gekämpft. Heimspiel in Berlin zum Abschluss ganz ohne Schnee, aber mit genauso viel Begeisterung! „…Das Berolina Ensemble hat nicht nur eine hohe Klangkultur, sondern besitzt auch eine große Spielfreude, eine Frische und einen Charme, der die Hörer begeisterte.“ (OVB online)

  • News

    Ensemble in residence @ Mosel Musik Festival

    Eine große Ehre für das Berolina Ensemble: Wir durften mit gleich drei Konzerten als Ensemble in Residence beim MoselMusikfestival zu Gast sein! Drei sehr unterschiedliche Konzertorte gaben uns die Möglichkeit, unser unbekanntes Repertoire schillernd in Farbe zu setzen, etwa beim Konzert zur Liebesgeschichte von Jenny und Karl Marx in der Industriehalle der Firma Nautus. In starkem Kontrast dazu der Abend im barocken Kloster Machern unter anderem mit dem fantasievollen Oktett der Komponistin Mathilde Kralik-Meyerswalden. „Lang anhaltender Beifall, stehende Ovationen – das Berolina Ensemble hat am Sonntag etwa 250 Zuschauer mit der musikalischen Liebesgeschichte von Jenny und Karl begeistert.“ (TV)

  • News

    Gründung des Berolina Ensembles

    Klarinettistin Friederike Roth und Geiger David Gorol schmieden mit Freunden erste Pläne für eine Kammermusikgruppe im Herzen von Berlin, dessen Schutzpatronin die Namensgeberin des Ensembles wird. Abwechslungsreiche Konzerte in variablen Besetzungen mit bekanntem und neuem Repertoire sind das Ziel.