„ Zum Abschluss war wieder das gesamte Ensemble auf der Bühne und heimste… wohlverdient langanhaltenden Applaus ein.“
(Tierischer Volksfreund, 28.02.2014)


Sie sind jung, sie sind gut, sie mischen die Klassikszene auf – sie sind: die Neuen!
(crescendo, 13.10.2014)

 

"…Die Musiker bildeten einen warmen, vollen Klangkörper mit klarer Tongebung und guter Abstimmung untereinander…"
(Grafschafter Nachrichten, 20.06.2012)


"…Zur Aufführung gelangten kaum oder gar nicht bekannte Werke, wie das Septett F-Dur des Carl Amand Mangold. In der Besetzung Klarinette, Fagott, Horn, Violine, Bratsche, Violoncello und Kontrabass begeisterten die jungen Musiker mit einer mitreißenden Spielfreude sowie brillanter Technik und Präzision…
…Das Berolina-Ensemble musizierte großartig und konnte immer wieder die solistischen Fähigkeiten und die Virtuosität seiner Mitglieder unter Beweis stellen…"
(Marienmünster, 08.12.2013)