Die Ungarin Adrienn Nagy kam 2010 nach Deutschland, um in der renommierten Hornklasse von Christian-Friedrich Dallmann zu studieren. Sie war Stipendiatin der Paul-Hindemith-Gesellschaft und der Ad Infinitum Foundation.
Bereits während ihres Studiums spielte sie in verschiedenen Sinfonie- und Kammerorchestern, auch auf dem historischen Naturhorn sammelte sie Erfahrung.


Nach drei Jahren als Hornistin an der Staatsoper Hannover merkte sie, dass das Orchesterspiel sie nicht mehr herausforderte. Sie kehrte zurück zum Leben als freischaffende Hornistin, wo sie unter anderem im Berolina Ensemble ihre Leidenschaft für die Musik ausleben kann.


In ihrer Freizeit arbeitet sie an ihrer Rockstar-Karriere als Sängerin.