Isabelle Bania ist in Göteborg in Schweden aufgewachsen. Nach Studien im Kopenhagen bei Serguei Azizian ging sie nach Berlin an die Universität der Künste, wo sie mit dem Master abschloss. Sie war Akademistin des Rundfunk-Sinfonie-Orchesters Berlin und absolviert zur Zeit das Solistenprogramm in Kopenhagen, welches ihr eine Stradivari zur Verfügung stellt.

Sie ist als Kammer- und Orchestermusikerin in Skandinavien und Deutschland aktiv und  spielt auch gerne Bratsche und Barockgeige.

Wenn sie nicht musiziert, ist sie am liebsten Touristin im Berlin und sucht neue Restaurants für asiatisches Essen. Sie kocht auch gerne, obwohl ihr leider öfters das Essen anbrennt.